Mit passgenauer Bewerbung überzeugen

Eine optimale Vorbereitung auf das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Sie Ihre fachliche, methodische und soziale Kompetenz kennen, diese auf die Anforderungen der vakanten Stelle passgenau darstellen können und im Vorstellungsgespräch glaubwürdig und überzeugend wirken.

Die Bewerbungsmappe

Das Entwickeln einer überzeugenden Bewerbungsmappe und die dazugehörige positive Selbstpräsentation – sind der erste Schritt, hin zu einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.  Passgenauigkeit, Stärkenorientierung und Glaubwürdigkeit sind die Maßstäbe für den Erfolg.

Die Kienbaum Kompetenz-Pyramide zeigt auf, dass Ihre Fachkompetenz alleine nicht ausreicht. Den Zuschlag bekommt in der Regel der, der zusätzlich mit seiner Persönlichkeit und seiner Verhaltenskompetenz zum Unternehmen passt.

Selbstbewusst im Vorstellungsgespräch

Unternehmen möchten im Vorstellungsgespräch herausfinden, ob sie zur ausgeschriebenen Stelle und zum Unternehmen passen. Belastete Persönlichkeiten sind gefürchtet.

Personalverantwortliche möchten wissen, wer Sie wirklich sind. Um das herauszufinden, benutzen diese Techniken, um Stressreaktionen bei Ihnen hervorzurufen. Schweigen, bohrende Blicke oder wegschauen sollen ihre Persönlichkeit offen legen und zeigen, wie sie mit Druck umgehen. Bohrendes Nachfragen wird eingesetzt um Ihre Glaubwürdigkeit, Stressfähigkeit und Souveränität bei Kritik zu überprüfen. Hinterlassen Sie den Eindruck, Sie hätten Defizite im Bereich der sozialen Kompetenz, sind Sie im Bewerbungsrennen disqualifiziert.

Wir stellen Ihr Vorstellungsgespräch nach, decken vorhandene Stressoren auf und lösen diese unmittelbar und nachhaltig. Anschließend stärken wir Ihre Selbstbild, damit Unterstellungen, persönliche Angriffe und Vorwürfe ins Leere laufen und sie im Gespräch immer wieder auf Ihre positive Selbstpräsentation zurückgreifen können.

 Wo im Bewerbungsprozess können sich blockierende Stressoren „verstecken“?

Jeder Mensch hat eine völlig individuelle und unterschiedlich stark ausgeprägte Stresslandschaft, die wir anhand Ihrer Bewerbungsunterlagen strukturiert aufdecken und nachhaltig lösen werden. Besonders wichtig sind die sogenannten „Blinden Flecken„.

Unverarbeitete Erlebnisse der Vergangenheit hinterlassen Spuren in unserem Gehirn, die der Auslöser für unangemessene Reaktionen in der Gegenwart sein können oder Verhaltensweisen hervorrufen, die man nicht durch Selbstkontrolle steuern kann.

Ein Auszug häufiger Stressoren:

  • Bereits der Blick auf die Stellenanzeige löst Selbstzweifel oder Ängste aus?
  • Sie haben Erlebnisse wie Mobbing oder Kündigung mental nicht überwunden?
  • Sie kommen bei Vorstellungsgesprächen am Personaler/in nicht vorbei?
  • Sie reden sich um Kopf und Kragen oder bekommen den Mund nicht auf?
  • Fragen der Personaler lösen bei Ihnen Wut, Scham oder andere negative Emotionen aus, die Sie durch Selbstkontrolle nicht regulieren können?
  • Sie haben Blockaden Ihre Gehaltsvorstellung durchzusetzen?

Im Rahmen eines BSDR Coachings werden Ängste und Blockaden dort gelöst wo sie abgespeichert sind – im Gehirn. Sie spüren unmittelbar Energiezuwachs, Handlungsspielraum sowie Begeisterung und Zuversicht für die Realisierung Ihrer beruflichen Ziele.

Souverän und glaubwürdig überzeugen Sie nun auch die härtesten Personaler von Ihrer fachlichen Kompetenz und Ihrer Persönlichkeit.

Als mein Klient können Sie eine weit über das übliche Maß hinausgehende Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer Ziele erwarten. Dazu gehören auch professionelle Bewerbungsmuster und Word-Vorlagen für Lebensläufe, die Ihnen die Entwicklung Ihrer eigenen Unterlagen erleichtert.

Gerne unterstütze ich Sie in Ihrem Bewerbungsprozess.

Monika Hoyer Logo BSDR_final_72dpi

Rufen Sie mich gerne an unter 040 – 98261441                                             (Mo – Fr von 9:00 – 10:00 Uhr)